MENU
Schnellanfrage

Traumferienwohnungen in einer historischen Lodge: Urlaub in einzigartiger Atmosphäre in den Ötztaler Alpen in Südtirol

Tradition und Moderne vereint in unserem Apartment-Haus im Südtiroler Schnalstal

Allein an einem sonnigen Hang in den Ötztaler Alpen in Südtirol, thront – herrschaftlich und einladend zugleich – die Alpine Lodge mit ihren Traumferienwohnungen. Gemeinsam mit dem Künstler und Designer Walter Thaler haben wir dieses historische Anwesen im Südtiroler Schnalstal sensibel „revitalisiert“ und seine liebenswerte Patina wieder hergestellt. Der vorgefundenen Substanz begegneten wir mit großem Respekt, um den Charakter der Unterkunft zu „verfeinern“, etwa bei der ursprünglichen Textur von Mauern und Wänden. Abgelagerte Hölzer wie Lärche und Zirbe, stammen aus der früheren Scheune und kamen zum Einsatz, um Böden, Wände und Treppen in der historischen Lodge zu gestalten und ein Dufterlebnis zu schaffen.

Möbel wurden restauriert und modifiziert: Aufgemöbelt, aber ohne „Face-Lifting“. Schwarze Holzplatten stehen im klaren Kontrast zum Ursprung. Gegenstände aus der bäuerlichen Welt, wie etwa ein Mehlbrett oder eine Truhe, wurden neu interpretiert, um funktionelle Möbelstücke in den Ferienwohnungen zu schaffen. Ansonsten bilden klare Formen und Lichteffekte, die in ihrer Schlichtheit beruhigend auf den Gast wirken, das Passepartout zum alten Fragment. Die Bäder in den Ferienwohnungen wurden bewusst als eine Art von überdimensionalem Möbelstück in den Raum eingesetzt. Reduziert auf das Wesentliche mit gewissem Luxus bieten sie Freiraum für grandiose Ausblicke und entspannende Auszeiten.

Unsere Apartments

Kein Apartment unserer Lodge gleicht dem anderen, denn jedes hat seinen eigenen Südtiroler Charme und erzählt eine ganz persönliche Geschichte.

Zu den Apartments
Wettervorschau
Min: -6° / 3°
Max: 1° / 11°
So. 25.02.18
Min: -8° / 4°
Max: -1° / 7°
Mo. 26.02.18
Min: -16° / -1°
Max: -9° / 3°
Di. 27.02.18

„Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ein Geschenk.“

Ina Deter

Zu den Fotogalerien